18.11.2017       Läufer mit Herz

Wir freuen uns nun auch ein Teil dieser tollen Läuferschar zu sein. Läufer mit Herz unterstützt die Krebshilfe, die Flüchtlingshilfe, die Tierhilfe und steht für Frieden ,Respekt und Menschlichkeit.

www.laeufer-mit-herz.de

 

9/10.09.2017   Benefizläufe Wiesenfelden & Bad Kötzting

Eigentlich haben wir ja unser Laufpensum deutlich verringert, doch wenn gleich zwei Benefizläufe bei uns um die Ecke stattfinden, ist es vollkommen klar, dass die laufend helfenden Legionäre dabei sind. Und so haben wir am Samstag in Wiesenfelden beim  6 - Stunden - Benefizlauf für die Kinderlobby Straubing / Bogen unsere Runden um den Beckenweiher gedreht und sind am Sonntag beim Benefizlauf in Bad Kötzting für die Kinderkrebshilfe Cham durch den Kurpark gekreiselt. Wir hatten bei beiden Veranstaltungen viel Freude und hoffen, dass es Fortsetzungen dieser beiden Läufe geben wird.

15.07.2017   12/6-Stunden- Benefiz - Lauf - Prambachkirchen

"Die Welt zu Gast bei Freunden", so lautete dass Motto zur Fussball WM 2006. Die laufend helfenden Legionäre zu Gast bei den Lebensfreunden, so fühlten wir uns auch dieses Jahr wieder beim 12-h-Benefizlauf in Prambachkirchen. Die Freude, welche uns das Publikum bei diesem Lauf immer wieder bereitet ist riesig und so vergehen die Stunden wie im Flug. Als Dank hatten wir heuer 2 Glaspokale dabei, welche wir an besonders anfeuernde Zuschauer übergaben. Doch eigentlich hätten wir tausende gebraucht. Danke liebe Prambachkirchener. Ihr seid Spitze! Der Erlös dieser Veranstaltung kommt auch heuer wieder der Kinderkrebshilfe Oberösterreich zu Gute. Wir freuen uns schon jetzt wieder auf die 4. Auflage der Lebensfreunde Prambachkirchen.

 

26.05.2017   Zur Wallfahrtskirche Bogenberg.

Seit Jahren laufen wir immer einmal im Jahr zur Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt auf den Bogenberg um dort eine Kerze zu entzünden. Ihr Licht soll heuer für Julia Viellehner leuchten, der wir in Stille gedachten.

                                                   

 

 

30.04.2017  Benefizlauf Tiefenbach/ Passau

Schönstes Laufwetter und die Legionäre standen vor der schwierigen Entscheidung wo sie starten sollen. Seligenporten oder Tiefenbach? Am liebsten beide, doch das ging ja leider nicht. Letztendlich entschieden wir uns nach Tiefenbach/ Passau zu fahren und dort beim Benefizlauf für ein Schulprojekt in Kambodscha zu starten.

Wie meist bei solchen Veranstaltungen zahlten Sponsoren für jede durchlaufene Runde  einen vorher vereinbarten Betrag. Mit jeweils 25 Runden konnten wir so ein kleines Stück an einer besseren Zukunft für die Kinder im Dorf Keov Mony beitragen.

Zum elften Mal fand dieser Benefizlauf nun statt, wir waren das erste Mal dabei, aber vermutlich nicht das letzte Mal.

22.04.2017       Dreiburgenland - Marathon Thurmansbang

Auch bei unserer vierten Teilnahme wieder eine tolle Veranstaltung. Nette Menschen und eine wunderschöne Landschaft prägen diesen Marathon, der für uns einer der schönsten ist.

Danke für die erneuten Freistarts. Die dadurch für uns eingesparten Startgelder sind wie immer auf unser Spendenkonto für kranke Kinder eingegangen.

 

24.03.2017         Kein  Benefizlauf in Wiesenfelden

Leider müssen wir den geplanten Benefizlauf in Wiesenfelden heute absagen da die Unterstützung welche für  eine solche Veranstaltung notwendig ist trotz unserer Bemühungen bei nahezu null liegt. Das Risiko ist einfach zu hoch, da wir ja doch einige Kosten vorab tragen müssten. Die für den Lauf erhaltenen Gelder überweisen wir umgehend zurück.

 

 

      

 3/4.12.2016            Spende vom Christkindelmarkt - Stand                                                                   

Wir freuen uns sehr über 85 Euro für unseren Spendentopf, die wir von Barbara Irrgang, Claudia Fischer und Sieglinde Aschenbrenner bekommen haben. Die drei haben am Weihnachtsmarkt in Michelsneukirchen selbstgemachten Schmuck, Blumen und Pralinen verkauft und 10 % vom Erlös für unser Spendenkonto abgezweigt.

Die Legionäre sagen herzlichen Dank für die Hilfe beim helfen.          

 

 

08.11.2016 

Endlich ist es soweit, die laufend helfenden Legionäre werden ihren zweiten   

6. Std. Benefizlauf durchführen. Jetzt in Wiesenfelden Landkreis Straubing Bogen.

03.10.2016            Tempel Marathon Etsdorf.

Egal ob Griechen, Römer oder sonstige Läufer, zum Tempel - Marathon nach Etsdorf kommen alle gerne. Dieser Lauf wird auf der originalen Distanz von 38,5 Kilometern ausgetragen.Zudem stehen Kinderläufe, Halbmarathon, Staffeln sowie Run and Bike auf dem Programm. Also wirklich für jeden etwas.

Die laufend helfenden Legionäre wurden vom Veranstalter eingeladen und dieser versprach die von uns bezahlten Startgebühren und evtl. noch etwas mehr auf unser Spendenkonto zu überweisen.

Sehr gefreut haben wir uns über eine besondere Anerkennung in Form eines Pokales und einer Medaille für unseren Einsatz als laufend helfende Legionäre.

Auch unser dritter Start in Etsdorf war wieder ein wunderschönes Erlebnis.

ETM 2018??? Wir kommen gerne wieder!

 

 

Hier der Bericht in der Amberger Zeitung .

09.09.2016                     Legionäre auf dem Rad unterwegs.

Heute sind die laufend helfenden Legionäre einmal zu radelnd helfenden Legionären geworden und begleiteten Klaus Greskowiak eine Etappe auf seiner Benefiz - Radtour, die Ihn durch ganz Deutschland führt. Von Regenstauf nach Straubing radelten wir als Legionäre mit und da wir auch wieder zurück mussten kamen wir auf 132 Radkilometer. Für uns die wir doch eigentlich immer laufend unterwegs sind eine beachtliche Strecke. Wir spürten unsere Hinterteile ganz ordentlich. Die Lohnsteuerhilfe Bayern eV. spendet auf jeder Etappe 20.- Euro pro Teilnehmer und von der Lohi Zweigstelle Straubing gab es nochmal 500.- Euro obendrauf. Bisher konnte Herr Greskowiak durch diese Aktion bereits mehr als 56000.- Euro für die Deutsche Kinderkrebshilfe sammeln. Wir freuen uns einen kleinen Teil dazu beigetragen zu haben. Wer möchte kann noch bis 27.09.2016 mitradeln.    www.mitradln.de

05.09.2016                            Besondere Begegnung am Bogenberg

Einmal im Jahr laufen wir seit langen nach Bogen/ Straubing zur Walfahrtskirche Mariä Himmelfahrt auf dem Bogenberg. Dieses Jahr aber war es etwas ganz Besonderes, denn wir liefen die gesamte Strecke im trüben Regenwetter und als wir den steilen Anstieg zum Bogenberg beinahe erklommen hatten, riss die Wolkendecke auf und die Sonne schien im strahlendem Glanz. Doch damit nicht genug, denn als wir wie immer in die Kirche gingen um eine Kerze zu entzünden, kam uns ein Mann mit Laufschuhen und Rucksack entgegen und ich sagte noch zu Jutta der hat wohl noch größeres vor. Eine Weile später machten wir uns auf den Weg um zurück zu laufen, da sprach uns jener Mann von vorher an, ob wir nicht die laufend helfenden Legionäre seien, welche er beim 24 Stunden Lauf in München gesehen hat. Er ist gerade laufend unterwegs von Basel nach Budapest, wollte erst zwecks dem schlechten Wetter gar nicht zur Walfahrtskirche hinauf, aber da er schon mal vorbei kommt entschied er sich doch noch dazu. Kaum oben angekommen schien auch für ihn die Sonne vom blauem Himmel herab. Und nun standen wir alle drei da und konnten nicht glauben, dass wir uns einfach so an diesem Ort begegnet sind. Ein kleines Läuferwunder, dass uns allen dreien sicherlich in Erinnerung bleibt.

23.07.2016    Voller Freude zu den Lebensfreunden.

So könnte man in etwa beschreiben, mit welchen Gefühl die Legionäre zum 12-Std.-Benefizlauf nach Prambachkirchen anreisten.

Wir wussten ja vom Vorjahr her schon, welch großartige Verantstaltung uns erwarten würde.

Die Organisatoren wie auch die vielen Menschen an der Laufstrecke sind in dieser oberösterreichischen Gemeinde mit ganzem Herzen bei der Sache. So sitzen hier ganze Familien im Garten und feuern nicht selten volle 12 Std. lang die Läufer an, egal ob schnelle Top-Athleten oder gemütliche Genussläufer. Uns dass tut uns Ultramarathonläufern doch so gut.

Da wir beschlossen haben unser Laufpensum deutlich zu verringern, haben wir die 250 Euro auf unserem Spendenkonto zu Gunsten kranker Kinder mitgenommen und für die Kinderkrebshilfe Oberösterreich übergeben. Dort ist das Geld ganz bestimmt gut angelegt, denn allein dort sind dieses Jahr bereits mehr als 50 Kinder an Krebs erkrankt.

18.06.2016  24 Std.- Lauf München

Schön, dass auch dieser Veranstalter den  Legionären kostenlose Startplätze zur Verfügung stellte. So gingen die Startgebühren wieder voll auf unser Spendenkonto. Leider verdunkelte sich der Himmel über dem Olympiapark schon recht bald und ein Gewitter ging nieder. Das Gewitter ging, doch der Regen blieb und so brachen wir völlig durchnässt um 1:30 Uhr nach 13:30 Stunden unsere Zelte ab und traten die Heimreise an.

 

05.05.2016

Er hat den Krebs besiegt! Nun startet Klaus Greskowiak zur Benefizradtour vom 18. Mai bis 27. September durch ganz Deutschland um 50000 Euro für die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe zu erradeln. Man kann ihn dabei Etappenweise begleiten. Eine tolle Sache wie wir meinen. Schaut doch mal nach unter www.mitradln.de                                                                                                                                                Auf den beiden Etappen von Straubing über Deggendorf nach Vilshofen werden auch die Legionäre dabei sein. Teil eins laufend, Teil zwei auf dem Rad.

24.04.2016    3 Std. Benefizlauf Seligenporten

April April, der macht was er will! Und so war auch in Seligenporten von Sonne bis Graupel alles dabei. Doch wenn die Legionäre laufend helfen können, dass Leid von kranken Kindern etwas zu lindern, dann hält sie auch das Wetter nicht auf. Die drei Stunden vergingen wie im Flug und am Ende hatten wir jeweils 18 Runden a, 1,7 km gedreht. Jede Runde erhöhte den Erlös dieser wieder wunderbaren Veranstaltung, welcher in diesem Jahr der Kinder - Paliativstation im Klinikum Neumarkt zu Gute kommt.

17.04.2016    Haspa-Hamburg-Marathon

Wow, dass war Stimmung vom Feinsten, was die Hamburger Zuschauer den ca. 27000 Läuferinen und Läufern trotz kalten Windböen boten. Die Legionäre fühlten sich pudelwohl in dieser schönen Stadt. Tolle Strecke, nette Leute, jede Menge Spass und durch einen Freistart 85 Euro in unserer Spendenkasse für kranke Kinder.Was soll man sagen! Das war Spitze.

Und kommenden Sonntag geht's nach Seligenporten (-:

20.03.2016            6h Lauf zum Welt Down Syndrom Tag in Fürth

Nach der nun doch schon arg langen Pause freuten wir uns sehr darauf, wieder einmal mit vielen gleichgesinnten unsere Runden zu drehen. Also ging es früh morgens auf nach Fürth. Pünktlich um 9 Uhr ging es dann auch los und selbst der eisige Wind konnte die tolle Stimmung nicht trüben. Zusammen mit ca.700 Läufern, mit und ohne Behinderung, drehten wir Runde um Runde und hatten am Ende 56km zurück gelegt. Dank an Anita Kienle und Ihr super Team für diesen schönen Tag.

03.02.2016      Endlich ein Freistart

Es läuft richtig zäh an in diesem Jahr. Nein, nein nicht mit uns, die Legionäre stecken voller Tatendrang, aber die Veranstalter wollen nicht so recht mit Freistarts rüberkommen. Ohne Freistarts können wir aber leider auch unsere Startgebühr nicht in den Spendentopf geben. Da könnte man manchmal selbst als Legionär den Mut verlieren. Aber heute hat wenigstens einer von uns beiden einen kostenlosen Startplatz beim Hamburg Marathon bekommen und somit sind die ersten 85 Euro im Topf.

19.12.2015     Spendenübergabe an KreBeKi

Bereits zum dritten Mal durften wir die wunderschöne Aufgabe erfüllen, unser Spendenkonto zu plündern und die in diesem Jahr zusammen gekommenen 1201,00 Euro übergeben.

Nach langem überlegen sind wir zu dem Entschluß gekommen, die Spendensumme der Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder ( KreBeKi ) zukommen zu lassen.

Die Freude von Seiten der Stiftung zeigte uns erneut, daß wir auf dem richtigen Weg sind und auch weiterhin laufend helfen werden.

Zeitungsbericht  Chamer Zeitung

Michelsneukirchen.
 
Ihre gemeinsame Leidenschaft ist Laufen. Jutta Teichert und Christian Pietsch haben mit ihrem Hobby in diesem Jahr bei Laufveranstaltungen im In- uns Ausland wieder fleißig Geld gesammelt. Mit ihrer auffälligen Legionärsverkleidung nahmen Teichert und Pietsch an Marathonläufen in Luxemburg, Österreich, Bad Füssing, Frankfurt und Amberg-Weiden teil. Das große Anliegen der beiden ist, mit diesem Geld, Gutes für erkrankte Kinder und deren Familien zu tun.
Am Samstag kam KreBeKi-Vertreterin Inge Pfülb nach Michelsneukirchen. KreBeKi,  die Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder in Bayern, wurde 2004 vom „Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder Ostbayern e. V. errichtet. Schirmherrin der Stiftung ist I.D. Mariae Gloria Fürstin von Thurn und Taxis. Ziel der Stiftung ist es, Kindern und Jugendlichen in Bayern, die von Krebs oder Behinderung betroffen sind, langfristig zu helfen und sie zu fördern.
Die Spende von 1.201 Euro von Teichert und Pietsch fließt in das neue Projekt von KreBeKi „Bunter Kreis“, welches 2016 startet. Vor lauter Sorgen wissen Familien nach Krankenhausaufenthalten der Kinder oft nicht mehr weiter. Durch KreBeki erfahren sie anhand eines Nachsorgeprogramms Unterstützung.  
KreBeKi ist daher auf die Spendenbereitschaft jedes einzelnen angewiesen. Besonders freute es Pfülb die Spende von den beiden Sportlern persönlich entgegennehmen zu können. „Ich finde es total Klasse, dass Jutta Teichert und Christian Pietsch „laufend“ Geld für die gute Sache sammeln“, lobte Pfülb dieses Engagement.
 
Info: Wer Jutta Teichert und Christian Pietsch bei der Spendensammlung für krebskranke Kinder unterstützen möchte, kann sich auf ihrer Hompage www.laufend-helfende-legionaere.de dazu die nötigen  Informationen holen.
Die KreBeKi-Vertreterin Inge Pfülb konnte von den beiden Sportlern Jutta Teichert und Christian Pietsch 1.201 Euro für das Projekt „Bunter Kreis“ entgegennehmen.
 

25.10.2015  Frankfurt Marathon

Hier steht er wahrhaftig, der von den Läufern so gefürchtete Mann mit dem Hammer. Doch uns, den laufend helfenden Legionären, konnte er noch nie etwas anhaben und so waren wir gut gelaunt und voller Freude nach Frankfurt gekommen, um das Laufjahr 2015 mit einem schönen City Marathon ausklingen zu lassen. Leider kam es dann aber doch ganz anders und zum ersten Mal mussten wir einen Lauf abbrechen und die Segel streichen. Laufen ist Kopfsache und wenn da zu viele andere Gedanken sind, dann schlägt der Mann mit dem Hammer eben auch bei uns gnadenlos zu.

20.09.2015   Freundschafts - Marathon   Amberg - Weiden

Ein ganz, ganz großes Lob den Veranstaltern dieses Laufes. Hier passte einfach alles. Vom Bustransfer zum Start in Amberg über die vielen guten Versorgungspunkte bis hin zum tollen Zieleinlauf in Weiden. Ein dreifaches Legionärslob. Selbst in den kleinen Dörfern waren die Zuschauer mit Begeisterung dabei und feuerten uns eiferig an. Ein richtig schöner Marathon und Dank dem eingeräumten Freistarts konnten wir die Startgebühren wieder im vollem Umfang spenden.So Gott will sind die Legionäre auch beim                    7. Freundschafts Marathon gerne wieder dabei.

06.09.2015    Fränkische Schweiz Marathon   Ebermannstadt

Bei idealem Laufwetter machten sich die Legionäre mit vielen anderen Läufern um 8:30 Uhr auf, um den 16. Fränkische Schweiz Marathon zu absolvieren. Die Bundesstraße 470 ist an diesem Sonntag autofrei und gehört den Läufern, Skatern und Handbikern. Leider war an der landschaftlich sehr schönen Strecke wenig los, doch die Zuschauer, welche in den Orten standen, waren überwiegend von unseren Kostümen begeistert. Fazit! Auch die Franken mögen uns Legionäre und unsere Startgebühren sind dank Freistart im Spendentopf.

29.08.2015  Rund um den Chiemsee

Mit unseren beiden Fahradbegleitern Sarah und Andi machten wir uns auf, um dass Bayerische Meer zum achten bzw. zehnten Mal zu umrunden. Anfangs noch froh und munter wurden die 56 km dann zum Ende hin aufgrund der hohen Temperaturen doch noch etwas hart. Nichts desto trotz hatten wir alle viel Spass an diesem Tag.

26.07.2015     1. Guter Zweck Lauf Cham

Es wurden 10000 Euro erlaufen und auch die Legionäre trugen einen Teil dazu bei.

18.07.15         12 STD. Benefizlauf Prambachkirchen

Erstmals fand der 12-Stunden- Benefizlauf veranstaltet vom Verein Lebensfreunde in Prambachkirchen statt. Dieser Verein wurde zur Unterstützung der Kinderkrebshilfe gegründet und damit stand fest, dass dies auch für die Legionäre ein Grund war in ihre Arbeitsgewänder zu springen. Die hohen Temperaturen von bis zu 37 Grad ließen Runde für Runde den Schweiß in Strömen fließen, doch durch die großartige Unterstüzung der zahlreichen Zuschauer hatten wir am Ende etwas mehr als 75 km erreicht. Für uns bei dieser Hitze genug. Erschöpft, aber fröhlich und froh mit unserem Hobby wieder etwas für kranke Kinder getan zu haben ließen wir den Tag in unserem Pensionszimmer ausklingen. Danke liebe Prambachkirchener, Euere Veranstaltung war spitze und es gab nicht das Geringste zu bemängeln.

2016??? Die Legionäre wären gerne wieder dabei.

12.07.15        3 STD. Laufen für kranke Kinder in Landshut.

Trotz großer Hitze hatten die vielen Läufer, Zuschauer und natürlich auch wir wieder einmal jede Menge Spass damit, mit unserem Hobby etwas zu helfen. Bei der vom Kinderkrankenhaus St.Marien Landshut durchgeführten Veranstaltung drehten die Legionäre 35 Runden was einer Strecke von ca. 30 km entsprach.Besonders freut uns ein Geschenk. Leo Legionelle wird ab sofort immer dabei sein.

27.06.2015   Zur Wallfahrtskirche Bogenberg

Kurzfristig haben wir uns aufgemacht und sind von Michelsneukirchen die  etwas mehr als 36 Kilometer zur Wallfahrtskirche Bogenberg gelaufen, um dort eine Kerze für eine liebe, nun leider selbst erkrankte Spenderin zu entzünden.Nach einem Moment der Stille in der Kirche haben wir uns auf die Heimreise gemacht.

22.06.2015        500,00 € Einzelspende

Die Legionäre haben sich über die großzügige Spende in Höhe von 500 Euro sehr gefreut und bedanken sich herzlich im Namen der kranken Kinder.

 

30.05.2015    ING Night Marathon Luxemburg

Der 10. Nachtmarathon in Luxemburg fand bei großartiger Stimmung statt. Unter den 11.000 Startern waren auch die Legionäre dabei und sammelten mit Lauffreunden Spenden für Ärzte ohne Grenzen. 2702,58 € konnten am Ende freudig übergeben werden. Merci liebe Luxemburger.

26.04.2015      3 Stunden - Lauf Seligenporten

Der erste 3 Stunden Benefizlauf zu Gunsten der Deutschen Krebshilfe in Seligenporten! Da wollten auch die Legionäre sich nicht bitten lassen. Also auf in den fränkisch- oberpfälzerischen Grenzbereich und kräftig Runden drehen. Jede Runde brachte Bares von den Sponsoren und so konnten wir auch hier wieder unseren Teil zu einer guten Sache beitragen. Bravo Seligenporten! Premiere gelungen wir kommen gerne wieder.

18.04.2015  Dreiburgenland Marathon  Thurmansbang

Zeit einmal wieder etwas zu tun und in unsere Arbeitskleidung zu schlüpfen :-)

Wie schon in den Jahren 2013 und 2014 machten wir uns auf zu einem der schönsten Landschaftsmarathons die wir kennen. Aber dieses Jahr erstmals auch hier als Legionäre verkleidet. Gemütlich drehten wir unsere zwei Runden und waren nach knapp über vier Stunden wieder im Ziel. Unser Kostüm kam sowohl bei den Zuschauern als auch beim laufenden Volk gut an.

Tolle Veranstaltung,Spass am Laufen, Startgebühren sind im Spendentopf. So konnten wir zufrieden die Heimreise antreten und freuen uns schon auf den nächsten Dreiburgenland Marathon 2016.

Auch Legionäre brauchen einmal Urlaub :-)

So kam es, dass wir uns einige Tage im Land der besten Läufer erholten.

Ahsante Kenya.

07.03.2015

Bei sonnigem Wetter drehten die Legionäre ihre Runden beim               6 Stunden Lauf auf den Wöhrder Wiesen in Nürnberg. Diesmal hatten wir Traubenzucker dabei, welchen wir an die Kinder im Park verteilten. So konnten wir wieder etwas Freude bereiten und selbst Spass haben. Leider zwang Juttas Kapselriss uns dazu den Lauf vorzeitig zu beenden und die Heimreise anzutreten.

Schön war´s und wie immer bei Freistarts kammen unsere gesparten Startgebühren in den Spendentopf.

01.02.2015

Die Legionäre waren beim 22. Thermenmarathon in Bad Füssing mit dabei. Bilder sind in der Galerie zu finden.

                  

Chamer Zeitung

 

10.01.2015

Unterwegs für kranke Kinder

Jutta Teichert und Christian Pietsch übergaben an     Evi Prem vom VKKK 400 Euro

Michelsneukirchen. (mi) Jutta Teichert und Christian Pietsch ist es ein großes Anliegen mit ihrem Hobby vielen Menschen helfen zu können, denen es durch Krankheit nicht so gut geht. Ihre gemeinsame Leidenschaft ist Laufen und seit März 2014 sind die beiden bei Laufveranstaltungen im In- und Ausland verkleidet als Legionäre unterwegs. Dabei machen sie mit ihrer auffälligen Verkleidung und mit Flyern auf die Not der an Krebs erkrankten Kinder und deren Familien aufmerksam. Im vergangenen Jahr konnten Jutta und Christian bei Teilnahmen an Laufveranstaltungen, wie dem Tempelmarathon in Etsdorf oder den München-Marathon, 400 Euro sammeln. Diese Summe haben  Jutta Teichert und Christian Pietsch an den Verein für krebskranke und körperbehinderte Kinder in Ostbayern (VKKK) gespendet. Evi Prem nahm diesen Scheck gerne entgegen, denn das Geld sei bei der Kinderhilfe immer gut angelegt, so Prem. Der Verein VKKK helfe krebskranken Kindern und ihren Familien mit verschiedenen Projekten. Der Elternaufenthalt während der stationären Unterbringung des erkrankten Kindes in der Kinder-Uni-Klinik sei gewährleistet. Ein weiteres Projekt sei, dass Musikpädagogen die Kinder auf der Station besuchen. Dadurch erfahren die Kinder Ablenkung zum Beispiel beim Trommeln und können so Gefühle ausdrücken. Sehr wichtig sei auch, dass die Kinder weiterhin Kontakt zu ihren Geschwistern und Klassenkameraden pflegen können. Hier sei das soziale Netzwerk von großer Bedeutung. Durch den VKKK sei es möglich, den Kindern Computer zur Verfügung zu stellen. Jede Spende trage dazu bei, dass der Verein seine wertvolle Arbeit Aufrecht erhalten kann, dankte Prem.

Organisatoren als römische Legionäre unterwegs

Erstmals am 2. März 2014 starteten Jutta und Christian beim Öger Runtalya Marathon in Antalya/Türkei, in ihren neuen Kostümen als Legionäre.

Die Begeisterung der Zuschauer war enorm und immer wieder musste man für ein Foto stehen bleiben. Da diese Verkleidung so großen Anklang fand, beschlossen die beiden künftig bei Benefizläufen dieses Kostüm als ihr Markenzeichen zu verwenden.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!